filmato flash
 
Nachname und Vorname
Stadt, Land
E-mail
Anreise
Partenza
N° pers.   N° nächte
Note
 

 


 

wohnungen levanto urlaub levanto

Das Umland

 
 

Cinque Terre

 
Affittacamere e Appartamenti Deiva Marina Die malerische kleine Welt der Cinque Terre, ein schmaler Landsaum zwischen der Punta Mesco (das Felskap westlich von Monterosso) und Portovenere, ca.15 km zauberhafte Küste zwischen dem Ligurischen Meer und einem steil ansteigenden Gebirgskamm...
Im Rücken der fünf verträumten Dörfer liegt das Val di Sparra und, an dessen Ende, der eindrucksvolle „Golfo dei Poeti“, der Golf von La Spezia. Das steile, schroff abfallende Felsland, das an einigen Stellen imposant über die Küstenlinie hinausragt, weist, auf einer Breite von lediglich drei bis vier Kilometern, gewaltige Höhenunterschiede von 700 bis 800 Metern auf. Sein rauhes Gesicht verbirgt es unter einem farbenprächtigen Mantel: Vom Muster der stützenden Trockenmauern durchzogene grüne Weinterrassen wechseln mit bizarr aufragenden Felsgebilden und wildromantischem Naturland, durchsetzt von mächtigen Pinienkronen und den leuchtenden Nuancen von Erika und Ginster.

In diesen jäh aus dem Meer steigenden Hängen der letzten Gebirgsausläufer des Ligurischen Apennins haben sich im Laufe der Zeit die Dörfer der Cinque Terre in die Einschnitte zwischen den mächtigen Felswänden geschmiegt: Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso. In einem kleinen Fleckchen felsiger Erde, in dem die Natur so verschwenderisch von ihrer überwältigenden Schönheit schenkt, wie sie mit Rauheit und unerbittlicher Härte die Menschen prüft, die sich seit langen Jahrtausenden hier angesiedelt haben; Menschen, erprobt in schwerem, mühevollem Leben, in unaufhörlichem Ringen, einem Kampf, den die Liebe zu einer ungezähmten Naturwelt fordert.
 

Portofino

 
Affittacamere e Appartamenti Deiva Marina Das Kap von Portofino, Wahrzeichen des Küstensteifens zwischen Genua und La Spezia, ist wohl einer der sehenswertesten Naturparks in Itaien. Atemberaubend schöne Wege hoch über dem Meer führen in eine wahre Schatzkiste voll wertvoller Steine. Das Kap ist umgeben von marinem Schutzgebiet, das die Hoheitsbereiche von drei Gemeinden umfaßt. Sie tragenweltberühm-

te Namen: Camogli, die „Stadt der tausend weißen Segelschiffe“, mit seiner langen Seefahrertradition, das renommierte exklusive Seebad Portofino und Santa Margherita Ligure, das Städtchen voll raffinierter Eleganz, das sich mit einem Kollier aus landschaftlichen Perlen schmückt. Das Meeresschutzgebiet ist in die Zonen A, B und C unterteilt. Die Bucht „Cala Dell'Oro grenzt die Schutzzone A ein, die „riserva integrale“(wo die Biosphäre in ihrem ursprünglichen Zustand, weitestgehend unangetastet erhalten bleibt). Zwischen der „Punta del Faro“ in Portofino und der „Punta Chiappa“ liegt die Zone B („riserva generale“, die auch traditionell genutzt werden darf).

Die Flora und Fauna auf ihren Riffen ist von unschätzbarem ökologischem Wert. Taucher können verschiedene Arten von Gorgonien (= Seefächer oder Hornkorallen), Rote Korallen und eine überaus reiche Vielfalt an Fischarten, darunter z.B. Zackenbarsche, erkunden. Die beiden Zonen C (naturverträgliche und die Nachhaltigkeit bewahrende Nutzung ist vorgeschrieben) erstrecken sich entlang der seitlichen Küsten des Kaps, wo in dichten Seegraswiesen die unterschiedlichsten Wassertiere Schutz und Nahrung finden.
 

Lerici

 
Affittacamere e Appartamenti Deiva Marina Lerici ist ein berühmtes Sommer- und Winteraufenthaltsort, das in einer malerischen Bucht des sogenannten Golfs der Dichter liegt - von Byron, Shelley, Lawrence and Virginia Woolf geliebt. Das bezaubernde Landschaft, das gesunde Klima und das saubere Meer bieten einen ruhigen, angenehmen und gelegenheitsreichen Urlaub:
Sonnenbräune, Schwimmen, Segeln, erholende Spaziergänge in die Gegend, Golf, Tennis, Schwimmbad usw. Das Landschaftsbild ist unvergleichbar, wie z.B. die Strände und die Felsenriffe von San Terenzo, Tellaro und Fiascherino, auch auf das Golf der Dichter blickend, bis zu den Gärten und den hügeligen Wäldern, wo die altertümlichen Zentren von Solaro, Pugliola, La Serra und Montemacello liegen.
 
 
 
 

Sitemap - Powered by Ariatel web